Gasthaus Wagner

Über uns

Wir heißen Sie in unserem historischen Gemäuer Herzlich Willkommen und begrüßen Sie im gemütlichen modern-rustikalen Ambiente mit einer jungen modernen fränkischen Küche.

Lassen Sie sich mit unseren Spezialitäten verwöhnen und genießen Sie den Charme unseres historischen Hauses und des gemütlichen Biergartens. Das gemütliche Ambiente lädt zum verweilen ein.

Unsere Speisen werden mit frischen Produkten aus der Region zubereitet. Unsere Küche bietet von 11 – 14 Uhr eine opulente Mittagskarte, an Sonn -und Feiertagen, verschiedene Bräten mit Klößen, saisonale und regionale Gerichte. Nachmittags Kaffee und Kuchen.

Ab 17 Uhr kreative Abendkarte mit Spezialitäten vom Grill und aus der Pfanne, sowie frische Pizza aus dem Steinbackofen.

Wir bieten Ihnen in unserem Gastraum Platz für 55 Personen und zusätzlich im Nebenraum für 30 Personen. Somit stehen wir Ihnen für Feierlichkeiten jederzeit zur Verfügung.

Ganz nach Ihren Wünschen servieren wir Kaltes oder Warmes Buffet, Menü oder à la carte. Fragen Sie bei einem Besuch bei uns auch nach der Eis, Cocktail oder Whiskeykarte bei diesem Vielfältigen Angebot ist bestimmt für jeden etwas dabei.

Als weiteren Service bieten wir Ihnen an, Ihre Feier bei Ihnen zu Hause durch unser Catering zu gestalten, besprechen Sie mit uns einfach rechtzeitig Ihre Vorstellungen.

Auch außerhalb der Öffnungszeiten sind wir nach Absprache gerne für Sie da.
Fam. Wagner

Geschichte des Hauses

Das Anwesen in der Lobensteiner Straße 15 steht unter Denkmalschutz. Der Alte Sandsteinbau, war Berichten zufolge 1834 schon ein stattliches Gasthaus.1934 konnte man das 100-jährige Geschäftsjubiläum feiern.

Beim großen Brand, der 1856 Nordhalben bis auf wenige Häuser zerstörte, wurde das Gebäude und damit auch sämtliche Unterlagen ein Opfer der Flammen.

Nach dem Wiederaufbau betrieb die Familie Müller-Fett den weithin bekannten Metzgerei-Gasthof bis in die sechziger Jahre des letzten Jahrhunderts.

Unter Führung der Familie Ostermaier trug das Hotel Fetthans maßgeblich zum florierenden Tourismus in Nordhalben bei.
Nach mehreren Pächterwechseln und dem Tod des Eigentümers Karl Hundt stand das Gebäude leer, bis wir es im Jahr 2001 kauften und bis zur Neueröffnung am 23.Juli 2010 liebevoll und in Eigenarbeit renovierten.

Schade, dass das Haus nicht reden kann. Es könnte bestimmt viele Geschichten erzählen. Sollte jemand Informationen oder alte Bilder über das Gebäude besitzen, würden wir uns freuen, wenn Sie mit uns sprechen würden. Schon im Voraus ein herzliches „Dankeschön“.

  • Damals wie Heute

    Rustikal und Wunderschön
  • Fotogen und aus Sandstein

    Für Gastfreundschaft schon immer bekannt